Es kommt nicht nur aufs Wetter an

 

Manch einer mag glauben beim Lesen von Instagram Bildunterschriften, dass der Apfel doch gar nicht so weit vom Stamm fällt. Denn genauso, wie man im Zweifelsfall immer auch analog über das Wetter plauschen kann, so kann man es doch auch anscheinend auf Instagram immer wieder ansprechen, welches die beste Jahreszeit ist und warum das Wetter so gut oder schlecht ist. Aber hat so etwas überhaupt einen Mehrwert?

Gibt es eine Frage, die ihr bei Instagram nicht mehr lesen könnt?

Natürlich ist Instagram erst einmal eine Plattform, mit der man Bilder teilt. Aber man sollte auch nicht unterschätzen, dass es eben auch eine Microbloggingplattform ist. Und es lesen eben nicht alle die Texte, aber die Texte einfach für Emojis oder Fragen nach dem Wetter zu verschwenden, ist auch eine Chance, die man vertan hat. Genauso kann ich die Fragen nach dem Tag in x Emojis, nach der Lieblingsjahreszeit, was man so am Wochenende schaut oder eben, ob man diese oder jene Castingshow guckt, nicht mehr lesen.

Das Zauberwort bei Social Media

Habt ihr bereits von dem Begriff “Call to Action” gehört? falls nicht, dann solltet ihr ihn euch merken, denn er gehört zum kleinen 1x1 im Bereich Social Media. Egal, ob Instagram, Youtube, Blogpost oder jede andere Art von Social Media - durch einen Call to Action motiviert ihr eure Leser dazu, mit euch zu interagieren. Und es ist doch auch ganz nett, wenn man ehrliches Interesse hat an den Antworten seiner Leser oder Zuschauer, oder?